Lisa Schamberger Farb&KlangWelten

Klangschalen und Stimme

Meine Forschungen im Bereich:
„WIRKUNG DER TÖNE AUF EINZELNE KÖRPERZENTREN“

Wie alles begann und meine Vision:
Während meiner klassischen Gesangsausbildung erlitt ich einen schweren Unfall.
Wochenlang konnte ich das Haus wegen der massiven Gehirnerschütterung nicht verlassen.
In dieser Zeit begann ich mit den Tönen in meinem Körper zu experimentieren. Vor allem im Kopfbereich spürte ich eine Erleichterung allein durch das Summen in bestimmten Frequenzen.
Ich sandte verschiedene Töne in den verletzten Teil meines Körpers und stellte mir dabei vor, wie die Schwellung innerlich zurück ging. Zum Erstaunen der Ärzte war ich schon kurze Zeit später wieder völlig geheilt.

Meine Liebe zur Erforschung dieser Bereiche wurde einige Jahre später durch die Arbeit mit Klangschalen erweitert. Seither verbinde ich in meinen Klangreisen meine Stimme und die gedankliche Absicht mit der Schwingung von Klangschalen, Gongs und verschiedenen Obertoninstrumenten wie z.B. Sansula, Psalter, Hang und Shantis.

Es macht mir große Freude und ich sehe es als meine Berufung, mein Wissen weiter zu geben,
um den Menschen dadurch Impulse für ein glückliches, selbst bestimmtes Leben zu geben.

Kurse zu diesen Themen finden Sie hier

KLANGSCHALENSEMINARE

Seit vielen Jahren gebe ich mein Wissen in Bezug auf Klang und Schwingung in Form von Kursen weiter, in denen ich den Teilnehmern Möglichkeiten aufzeige ihre persönliche Frequenz zu finden und so ganz in „Einklang“ mit sich und der Welt zu sein. Eine der wunderbaren Möglichkeiten dafür bieten uns hier die Klangschalen. Als Musikerin habe ich mich in verschiedenen Musikrichtungen ausprobiert.
In Bezug auf meine Kompositionen forschte ich lange Zeit mit den heiligen Akkorden Schuberts und dem persönlichen Grundton des Menschen. So befand ich mich immer mehr im  Bereich der Klangheilforschung. Ich belegte Kurse und las alles an Literatur darüber was ich finden konnte und legte meinen Schwerpunkt sogleich in die praktische Umsetzung. So stieß ich auf die Klangschalen, die mich lehrten meinen Körper wiedervollständig zu spüren und mich in Bereiche meines Unterbewusstseins führten, die mich bei meiner persönlichen Entwicklung maßgeblich förderten.

Ich liebe Klangschalen! Sie sind für mich Freund und Tröster in allen Phasen meines Lebens. Es liegt etwas magisches darin, seine ganz persönliche Klangschale zu finden. Es ist eine Begegnung, von der viele Menschen oft so berührt sind, dass sie dieses Gefühl, welches sie in dem Moment, wenn sie den Ton hören und die Schwingung spüren,nie mehr los lässt. Physikalisch lässt sich dies ganz leicht erklären. Jeder Mensch schwingt in einer bestimmten Frequenz. Das spürst Du vor allem dann,wenn Dir Jemand begegnet, der Dir sympathisch ist. Man könnte sagen: „Der ist auf derselben Wellenlänge wie ich.“, denn hier finden wir dieses Phänomen auch im Sprachgebrauch.

Wenn Du unter vielen Klangschalen, die alle mehr oder weniger ähnlich aussehen und sich nur in Bezug auf Größe, Form und Färbung etwas unterscheiden, eine davon ganz besonders schön findest, dann ist dies möglicherweise die Klangschale, mit Deiner persönlichen Frequenz. Ich habe in den 10 Jahren, in denen ich für „Die Welt der 1000 Klänge“ auf unzähligen Messen und Märkten Klangschalen, Gongs und Musikinstrumente aus aller Welt verkauft habe, hunderte dieser Begegnungen beobachten dürfen. Je weniger die Menschen über Klangschalen wussten, umso leichter fanden sie mit dem ersten Griff die Klangschale mit ihrer persönlichen Frequenz. Dies klingt für Manche vielleicht unglaublich. Mir persönlich bestätigte dies, dass jeder Mensch intuitiv genau weiß, was gut für ihn ist.

Was genau geschieht, wenn Du eine Klangschale auf Deine Hand legst und sie mit einem Filzklöppel an der Seite anspielst? Auch das lässt sich physikalisch ganz leicht erklären: Der Mensch besteht zu über 70% aus Wasser und geht so mit der Schwingung der bespielten Schale in Resonanz.

Meine Ausbildung zum geistigen Heilen mit dem Hintergrund der Heilpraktikerschule führte mich zu einer ganz eigenen Form der Klangmassage, die ich in meinen Kursen lehre. Es ist mir ein großes Anliegen, dass jeder Teilnehmer individuell in dem gefördert wird, was er für seine weitere Entwicklung braucht.

Im Laufe der Jahre entstanden immer mehr Kurse, die den Grundkurs, in dem Du wissenswertes über Klangschalen und deren Anwendung in der Klangmassage erfährst, ergänzen.

STIMMSEMINAR „DIE HEILKRAFT DER STIMME“

Seit vielen Jahren gebe ich mein Wissen in Bezug auf Klang und Schwingung in Form von Kursen weiter, bei denen die Menschen unter anderem wissenswertes über Klangschalen und dern Anwendung in der Klangmassage erfahren. Wenn ich die Teilnehmer auf den Kurs „Die Heilkraft der Stimme“ hinweise und sie dazu einlade, höre ich oft denselben Satz: „Das klingt gut. Würde mich auch interessieren, aber ich kann leider nicht singen.“ Meine Antwort darauf ist: „Dann bist Du in dem Kurs genau richtig!“

Jeder,der eine Stimme zum Sprechen hat, kann auch singen! Klar ist das Talent auch indem Bereich unterschiedlich verteilt, doch bis zu einem bestimmten Punkt kann es Jeder. Zugegeben,bei manchen ist das Gehör in Bezug auf die eigen Stimme nicht ausgeprägt, doch selbst das lässt sich trainieren.

Nach Schubert, den heiligen Akkorden und dem persönlichen Grundton reduzierte sich für mich vor vielen Jahren im musikalischen Bereich alles auf die persönliche Frequenz des Menschen, die durch die passende Klangschale gefunden werden kann.

Die Klangschale ist ein wunderbares Hilfsmittel, wenn es darum geht, Deine persönliche Frequenz zu finden, daher habe ich bei meinem Kurs „Die Heilkraft der Stimme“eine große Auswahl von Klangschalen dabei, die mir von „Die Welt der 1000 Klänge“zur Verfügung gestellt werden. Dies ermöglicht den Teilnehmern ihre persönliche Frequenz in Form einer Klangschale zu finden. Ein Teil diese Kurses besteht auch aus einer praktischen Einführung in die Anwendung der Klangschalen, die Verbindung zwischen Stimme und Klang und meditativen Erfahrungen mit der ausgewählten Schale.

Doch all dies, was mit einer Klangschale möglich ist, ist auch mit Deiner eigenen Stimme möglich und dazu musst Du nicht einmal singen. Allein durch das Summen in verschiedenen Tonhöhen in Verbindung mit Vokalen und Deiner gedanklichen Absicht, kannst Du Verspannungen und Blockaden in Deinem Körper lösen. Und nicht nur das, Du kannst Dich selbst allein durch Summen wieder ganz in Einklang mit Dir und der Welt bringen, Deine Selbstheilungskräfte aktivieren und in Verbindung mit Deiner gedanklichen Absicht Bereiche Deines Körpers, die nicht im Gleichgewicht sind, wieder in Balance bringen.

Ja, Deine Stimme hat heilende Kräfte!

Für alle, die sich und Ihrer Stimme etwas Gutes tun wollen ist dieser Kurs. Ich freue mich auf Euch!

Kurse zu diesen Themen finden Sie hier

KLANGMASSAGE

...eine wunderbare Art sich zu entspannen.
Die Schwingungen und Töne helfen dem Körper in Einklang mit sich selbst zu kommen.
Verspannungen werden auf sanfte Art gelöst.
Loslassen...Wohlfühlen... Auftanken...

Bei dieser Klangmassage werden die von Ihnen gewählten Klangschalen auf und in der Nähe des Körpers angespielt.
Gongs, ein Monochord, unterschiedliche Obertoninstrumente und Gesang machen diese Massage zu einem besonderen Erlebnis für Sie.

65,-€/ 60 Minuten

Energetische Rückenbehandlung

Eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Seit meiner Ausbildung zum geistigen Heilen bei Brigitte und Herbert Hoffmann www.herberthoffmann.de biete ich neben Klangmassagen unter anderem auch energetische Rückenbehandlungen an.

80,-€/ 60 - 90  Minuten

Mein Behandlungsraum befindet sich zwischen Taufkirchen an der Vils und Velden.
Hier die genaue Adresse:

Behandlungsraum:
Bartlmühle 1 bei Jettenstetten,
84416 Taufkirchen an der Vils

Für Terminvereinbarungen und Infos können Sie mich per Mail unter: klang@lisaschamberger.de oder telefonisch unter: 0177/ 5709175 erreichen.

Ich freue mich auf Sie!

GUTSCHEIN ZUM VERSCHENKEN


Alle Kurse, Klangreisen und Behandlungen sind auch als Gutschein erhältlich.

Klangreisen


Eine Reise in die Welt der Obertöne, eine musikalische Reise in Dein Inneres, zu Deinen Gefühlen, dem Unbewussten in Dir, eine Reise, von der Du gestärkt, entspannt und mit einem klaren Blick für das Wesentliche in Deinem Leben zurück kehrst, wenn Du Dich auf diese Reise begeben möchtest.

Musik mit verschiedenen Obertoninstrumenten, darunter zahlreiche Klangschalen und chinesische Bronzegongs, Shantis, Sansula, Psalter, Tampura, Hang und Gesang.
       
Die wohl bekanntesten Obertoninstrumente sind Klangschalen. Sie sind Hauptbestandteil meiner Klangreisen, denn hier nutze ich die Wirkung der Töne auf die einzelnen Energiezentren der Menschen. Zusammen mit den Bildern und gesungenen Gebeten, die ich durch die gedankliche Absicht in meine "istischen Gesänge" lege, führe ich die Teilnehmer der Klangreisen durch verschiedenen Themen. Die Themen wähle ich den Jahreszeiten entsprechend, um durch die Verbindung mit der Natur eine noch stärkere Wirkung zu erzielen, die Menschen auf diese Weise wieder mehr zum bewussten Leben mit
und in der Natur zu führen. Ich selbst schreibe, arbeite und komponiere am Liebsten in der Natur. Sie inspiriert mich, gibt mir Kraft und schenkt mir Freude.

YOGA & HANG

DIE HANG ODER HANGDRUM
EIN INSTRUMENT DAS ZU TIEFST BERÜHRT

Die Hang ist ein Schweizer Instrument, dass in Bern von drei Instrumentenbauern in kleiner Auflage
aus einer speziellen Metalllegierung nach den Vorlagen einer Steeldrum, nur nach oben gewölbt
und mit den Händen spielbar, gebaut wurde. Daher der Name "HANG", was soviel heißt wie "Hand" auf Schweizer Deutsch. Für Viele sieht es auf den 1. Blick aus wie ein umgedrehter Wok, jener asiatische Kochtopf. Auf der Oberseite befinden sich mehrere Vertiefungen in verschiedenen Größen, denen man durch sanftes Anspiel verschiedene Töne entlocken kann. In der Mitte thront der sogenannte "DING",der Bass- oder Grundton, auf den die ihn umgebenden Töne gestimmt sind. Eine so genannte "Integrale Stimmung",die es nur wenigen anderen Instrumenten erlaubt, die "HANG"zu begleiten. Auf der Unterseite befindet sich ein Schallloch,das jene zauberhaften Klänge verstärkt und weithin hörbar macht. So beschrieben existieren mittlerweile viele Nachbauten auf dem Markt. Ich habe durch meine Arbeit bei "Die Welt der 1000 Klänge" viele davon gehört und spielen dürfen, doch keine dieser Nachbauten berührt so tief wie die "HANG". Meist ist der Klang nicht annähernd so harmonisch wie beim Original. Ich bin kein Instrumentenbauer und kein Fachmann für Metalllegierungen, daher kann ich keine wissenschaftliche Erklärung dessen abgeben, was hier wohl der Grund dieses Phänomens ist. Aber ich habe am eigenen Leib erfahren, wie berührend der Klang einer"HANG" ist, wenn man die für  sich persönlich passende zum ersten Mal hört und spielt.

Die Geschichte wie ich zu meiner Hang kam ist nahezu so magisch,wie das Instrument klingt. Ausführlich beschreibe ich dies in meinem Buch "DIE HEILKRAFT DEINER STIMME".

Ich experimentierte zu jener Zeit viel mit Obertoninstrumenten, die ich musikalisch in Verbindung mit Akkordeon, Didgeridoo und Stimme einsetzte. Auf meine Bewerbung hin wurde ich nach Bern zu den Instrumentenbauern eingeladen. Dort wählte ich, ganz so.wie ich es von den Klangschalen her kenne,
die "HANG",die mir am sympathischsten war und spielte den Grundton in der Mitte an.... es klang wunderschön! Als ich bei der dritten"HANG" angelangt war und den Grundton zum Klingenbrachte,
war ich so berührt, dass mir die Tränen kamen. Es war genau dasselbe Gefühl wie damals, als ich meine Lieblingsklangschale, die Klangschale mit meiner persönlichen Frequenz gefunden hatte.
Ich spielte noch eine Weitere an, umganz sicher zu sein und wusste doch, dass ich meine persönliche"HANG" gefunden hatte.

Das also ist Teil jener Magie dieses Instruments. Der Spieler schwingt in derselben Frequenz wie der Grundton der "HANG" und wird so beim Spielen "Eins" mit dem Instrument,"Eins" mit dem Klang
und schwingtgemeinsam mit dem Instrument spür- und hörbar durch die sphärischen Klänge.
Ich war wochenlang beseelt und bin es immer, wenn ichauf der "HANG" spiele und nicht nur ich als Spielerbin beseelt, das Magische an diesem Instrument ist, dass auchdie Zuhörer berührt und beseelt sind. Es ist dies also wieeine Klangschale mit Deiner persölichen Frequenz, mit dempassenden Klangschalenset dazu, damit meine ich jeneTöne, die sich rings um den Grundton befinden. Als ich aufWunsch einer Yogalehrerin, die von dem Zauber der "HANG"berührt war, begann Yoga Stunden mit diesem Instrument zubegleiten, sah ich, was dies bei den Teilnehmern bewegte.

Nachdem ich seit nahezu 30 Jahren täglich Yoga praktiziere weiß ich, was bei den Übungen nicht nur körperlich, sondern vor allem geistig, seelisch geschieht und kann dies mit der dazupassenden Begleitung an der "HANG" unterstützen und vertiefen.

Yoga mit "HANG- Begleitung" ist eine wunderbare Form der Yogapraktiken und ermöglicht es den Yogis noch tiefer in die Asanas einzutauchen. Ich verwende die "HANG"allerdings nich nur für meine Klangreisen, musikalische Kompositionen, Theaterinszenierungen und Yoga Stunden, oftmals begleite ich auch Tänzer, Gedichte, Lesungen und umrahmeVernissagen.

Es ist ein wunderbar vielseitiges Instrument, dass den Spieler beseelt und die Herzen der Zuhörer öffnet.


Die nächsten "Yoga + Hang"- Stunden finden Sie unter Termine.

KLANGYOGA
oder wie ich begann meine Yoga Übungen mit Klang und Schwingung zu verbinden

Seit nahezu 30 Jahren begrüße ich meinen Tag mit dem Sonnengruß, einer Übungsabfolge aus dem Yoga, bei der Dein gesamter Körper aufgewärmt und gedehnt und der Geist gestärkt wird und sich
ganz unweigerlich auf das Wesentliche in Deinem Leben konzentriert. Yoga kommt aus Indien. Die einzelnen Asanas, so werden die Übungen genannt, sind Gebetshaltungen, die es Dir ermöglichen auch den Körper in ein höheres Schwingungslevel mit zu nehmen. Für die, denen das zu abgehoben klingt kann ich es auch soformulieren: Mit den einzelnen Yoga Übungen wird Dein ganzerKörper gestärkt und gedehnt, Blockaden lösen sich, der Energiefluss kann frei durch Deinen Körper zirkulieren, eswirkt beruhigend auf Dein Nervensystem und die Konzentrationsfähigkeit steigt. Durch Yoga lernte ich schon sehr früh, den Fokus zu setzen, mich auf eine Sache ganz zu konzentrieren und meine Visualisierungsfähigkeit zu verstärken. Denn ich begann während der Übungen meine Gedanken, meinen Geist, auf das zu lenken, was ich in dem Moment praktizierte, um die Wirkung zu intensivieren
und meine Gedanken zu bündeln. Durch die vielen Bücher, die ich über Yoga gelesen habe weiß ich,
dass jede Asana, jede Gebetshaltung, einem bestimmten körperlich und geistigen Ziel dient.
Wenn ich dieses Ziel durch meine gedankliche Absicht verstärke, ist es in dem Moment, in dem ich Yoga praktiziere, nicht nur eine Turnübung, sondern eine zusätzlich geistige Übung, die mich darin unterstützt den Fokus zusetzten und meine Gedankenkraft zu intensivieren.
Musikalisch war ich damals, in jener Phase meines Lebens, beim persönlichen Grundton des Menschen, der kompletten Reduktion angelangt,
nachdem ich mich in nahezu allen Musikrichtungen ausprobiert hatte.
Das war der Beginn meiner Arbeit mit Klangschalen und Obertoninstrumenten.
Hatte ich davor noch Kassetten und CDs mi tMantren und Meditationsmusik bei meinen täglichen Yogapraktiken gehört, so begann ich nun meine Yogaübungen mit Klangschalen zu begleiten und stellte einen enormen Unterschied fest.
Je mehr ich mich mit Klangschalen und deren Wirkung auf einzelne Körperzentren befasste, umso klarer konnte ich einen Zusammenhang zwischen den Übungen im Stillen und den Übungen, die ich durch die Wirkung der Klangschalen verstärkte fest stellen.
Über10 Jahre hatte ich auf unzähligen Messen und Märkten für "Die Welt der 1000 Klänge" Gongs und Klangschalen verkauft, dies unterstützte mich eindrucksvoll bei meinen Forschungen.
Hunderte, nein Tausende von Klangschalen hatte ich in meinen Händen gehalten und gespürt, beobachtet welcher Mensch auf welche Klangschale reagiert und die Veränderung in deren Gesichtern wahrgenommen, nachdem sie ihre persönliche Frequenz bei einer Klangschale gefunden hatten.
All diese Erfahrungen halfen mir ein Konzept zu erstellen, bei dem ich den einzelnen Asanas verschiedene Klangschalensets zu ordnete und auf diese Art die Wirkung derselben um ein Vielfaches verstärken und unterstützen kann.

So biete ich diese Form des "KLANGYOGA" zusammen mit Yogalehrerinnen an, die genau wie ich vom Klang und der Wirkung der Klangschalen fasziniert sind.

Allen, die wie ich begeistert Yoga praktizieren wünsche ich wunderbare Erfahrungen mit "KLANGYOGA" - Yoga in einer ganz neuen Dimension.

Aufbau zur Klangreise in den Räumen des Studios „Yoga & Mehr" in Landshut

Termine zu den nächsten "KLANGYOGA STUNDEN" findest Du hier:

Hörproben zur Klang-Yoga CD findest Du hier:

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Site zu verbessern, die Site-Nutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr erfahren und anpassen
> Cookies